Hygiene

Für mich ist das oberste Gebot im Nageldesign das Einhalten von Hygienevorschriften. Ein sauberes Studio macht einfach einen besseren Eindruck und vor allem verhindert man so die eventuelle Übertragung von Krankheiten.

Durch den Hautkontakt mit ständig wechselnden Kunden können krankheitserregende Keime an mich oder meine Kunden übertragen werden. Besonders beim Kontakt mit Körperflüssigkeiten wie Blut ist Vorsicht angebracht. Deswegen werden meine eigenen Hände und auch die des Kunden vor und nach jeder Behandlung desinfiziert. Die verwendeten Desinfektionsmittel sind DGHM-zertifiziert, sie sind bakterizid, fungizid, viruzid und sporizid. DGHM steht für Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie. Je nach Behandlung verwende ich auch Einmalhandschuhe.

Auch die Behandlungsinstrumente wie Feilen und Fräser werden nach jeder Behandlung von mir gründlich desinfiziert.

Das selbe gilt auch für meine Zubehörartikel wie z.B. Rosenholzstäbchen, Pinsel oder Instrumente wie Fräseraufsätze.Nach dem desinfizieren werden die Staub und Keimfrei aufbewahrt. Handtücher, die als Armstütze oder Unterlage benutzt werden, werden nach jedem Kunden ausgetauscht und ausgekocht.

Auch alle Arbeitsflächen werden regelmäßig desinfiziert.


Für beste Hygiene in meinem Studio stelle ich für jede einzelne Kundin eine eigene Feile zur Verfügung. Diese Feile wird von mir in einer eigens dafür angelegten Box aufbewahrt und so auch optimal für jede Kundin gelagert. So wird vermieden, dass sich durch das Benutzen der gleichen Feile, krankheitserregende Keime vom einen auf den anderen Kunden übertragen könnten.