Nagelformen

Wenn Sie sich die Fingernägel Ihrer Mitmenschen mal genauer ansehen, werden Sie merken, dass es verschiedene Nagelformen gibt. Manche Frauen haben sehr schmale Nägel, andere breite. Einige feilen Ihre Nägel oval, manche spitz und wieder andere eckig. Je nachdem welchen Effekt Sie erzielen möchten, sollten Sie Ihre Nägel dementsprechend in Form feilen.

Falls Sie mit Ihrer natürlichen Nagelform nicht hundert prozentig zufrieden sind, können Sie mit der richtigen Feiltechnik nachhelfen.

 

Zu breite Nägel?

 

Wenn Sie sich schmalere Nägel wünschen, sollten Sie sie in eine ovale Form feilen. Achten Sie dabei darauf, dass die Nägel nicht zu spitz zulaufen, das wirkt unnatürlich und auch etwas aggressiv. Beim Lackieren lassen Sie am besten links und rechts auf dem Nagel einen Streifen frei. Dadurch wirken die Nägel noch schmaler.

 

 Zu schmale Nägel?

 

Bei schmalen Nägeln bietet sich eine rechteckige Form an. Kürzen Sie Ihre Nägel möglichst gerade und runden Sie die Ecken mit der Feile leicht ab. Achten Sie darauf, dass die Nagelspitze breit bleibt und weder spitz noch oval zuläuft. Lassen Sie beim Lackieren nur einen sehr schmalen Rand zum Nagelbett frei, damit die Nagelfläche grösser wirkt.